SIEBENFARBIGE ERDE? EIN EINMALIGES NATURSCHAUSPIEL AUF MAURITIUS

Die Maskarenen sind ja bekannt für Natur pur und außergewöhnliches. Auf Mauritius gehört auch die Siebenfarbige Erde von Chamarel mit dazu. Ein Naturphänomen und weltweit einzigartig, in dieser Form. Das lasse selbst ich, diesmal nicht aus.

 

Nachdem mein Geburtstagsdate ins Wasser fiel, ich stattdessen den Tag beim Zahnarzt verbrachte, weil ich mir zum Frühstück gleich mal nen Schneidezahn abgebrochen habe, der Freitag der 13. stürmisch und extrem regnerisch war, so dass ich selbst mit guter Kleidung, keinen Spaß vor der Türe hatte...

 

 

... Am Samstag den 14., der ja mein persönlicher Freitag der 13. ist, sowieso nichts auf dem Plan stand, was sich außerhalb meines Bettes abspielte, geht es heute Morgen frisch und munter wieder weiter.

 

Es ist gerade etwas schwer, den Tag anzugehen, denn es fängt unglaublich sonnig an, spätestens jedoch gegen 14 Uhr ist alles wieder dicht und je nachdem, wo du dich gerade befindest, auch schon wieder stürmisch nass.

 

Ich bin also schon ultra früh unterwegs. Gegen 8 starte ich den Wagen - ab nach Chamarel, uns ein paar Farben ansehen. 😍

 

Der Weg ist mir bereits bekannt, so ein paar mal hab ich die Strecke schon genossen und ca. 1 Stunden später, hieß es dann auch schon - links abbiegen. Es geht hoch!

 

 

Ich liebte es! Serpentinen! Was für einen tolle Strecke dort nach oben, und ich freute mich bereits beim hochfahren schon darauf, hier wieder runter zu kommen und den Ausblick nochmals zu genießen! Einmalig!

 

 

Auf solchen Straßen, habe ich generell meine Freundin Claudi, gedanklich mit dabei, denn so sehr ich die Kurven liebe, hasst sie es, und ich erinnere mich immer wieder gerne, an eine Fahrt mit ihr in Weißsee / Österreich... Unvergesslich 😁

 

 

Oben angekommen, holt man sich das Ticket und fährt rein, in den Naturpark. Hatte ja mal wieder keine Ahnung, wie groß es hier ist, und dass auch der Wasserfall, den ich eigentlich danach auf dem Schirm gehabt hätte, auch schon mit dabei ist. 

 

Ok, dann eben andersrum, wenn ich schon mal da bin 

 

 

Der Ausblick ist unfassbar schön und mit seinen 100 Metern, sind die twins von Chamarel, auch gleich der höchste Wasserfall auf Mauritius.

 

Es gibt hier noch einen Aussichtspunkt und einen Wanderweg, was auch wirklich unglaublich schön und vor allem noch so still ist. Weit und breit noch kein Mensch zu sehen, außer die Parkwächter hier.

 

 

Danach aber geht es weiter im Gelände. Schöne Wege führen hier durch und es ist alles sehr gut beschrieben. Immer noch bin ich völlig allein im Park unterwegs. Wie ich es LIEBE! 

 

 

Es führt ein kurzer Weg durch den Wald und dann steht man auch schon davor! 

 

ATEMBERAUBEND!!!

 

 

Ich halte mich gut eine Stunde hier vor den Hügeln auf. Mal auf dieser Seite, mal auf der anderen und komme in den Genuss, es bei Schatten und im prallen Sonnenschein zu betrachten. Tatsächlich habe ich mir für 5 Minuten Regen gewünscht, denn es hätte mich interessiert, wie die Farben nass rüberkommen. Aber wenn man ihn braucht.... 😂

 

 

Es ist schon nach mittag, und langsam trudeln zu viele Besucher ein, was für mich ein Zeichen ist. 😉

 

Ich schau noch eben bei den Schildkröten vorbei, hier könnte ich ja Stunden verbringen und mir wäre nicht langweilig. Noch dazu bekommt man so schöne, große Exemplare auch nicht überall zu sehen.

 

 

Am Anfang sieht man auch nochmal den Sand/die Erde in allen Farben aufgestellt. Natürlich komme ich nicht von da weg, ohne mir ein Röhrchen, mit allen Farben einzupacken. Legal versteht sich, gibt es dort im Shop zu kaufen 😉

 

 

Hab noch eben ein Eis genossen, hatte dabei super süße Gesellschaft und dachte, ich könnte vielleicht doch noch den Regen abwarten, denn rechts braute es sich schon wieder zusammen.

 

 

Doch letztendlich waren es mir dann doch zu viele Menschen, die sich hier tummelten, und ich beschloss, nach unten, Richtung Wasser zu fahren. Nicht ohne den Ausblick bereits im Hinterkopf zu haben, den es gleich, auf dem Weg nach unten, zu sehen gibt!

 

TRAUMHAFT, ODER?!

 

 

Hiermit verabschiede ich mich von Chamarel, sage DANKESCHÖN für die wundervollen Bilder im Kopf, dazu Eindrücke, die man sicherlich nicht mehr vergisst und mache mich auf, der Sonne entgegen, denn überall ist es noch nicht dunkel... noch nicht! 

 

Mehr dazu in Teil 2 und vorab kann ich schon mal verraten........... I got lost! Again! 🤣

 


Bis dahin...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0