MEIN BUS HOSTEL IN REYKJAVIK / ISLAND

5 Tage im Bus Hostel in Reykjavik / Island. Zugegeben, mein erster Gedanke war - wo bin ich hier gelandet und der zweite, wo ist die Stadt, doch am Ende stellte ich fest, dass die Lage fast nicht besser hätte sein können.

 

Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich vom Urban Hostel in Kopenhagen ziemlich verwöhnt war und die Begeisterung nun hier im Bus Hostel in Reykjavik eher gering ausfiel.

 

Dennoch muss ich zugeben, umso länger ich vor Ort war, desto mehr habe ich die Lage genossen und auch den Rest des Hostels schätzen gelernt.

 

Es ist eben mal ab vom Schuss, wie viele sagten, so 20 Minuten läuft man schon in die Stadt, doch von hier aus ist man auch gleich auf der Hauptstraße und besser geht es kaum für Ausflüge.

 

Nun, und das Hostel selbst - es ist eben klein! Aber sehr, sehr familiär, es wird auch zusammen gekocht, man kümmert sich rührend umeinander - oder besser um mich, als ich mit Grippe flach lag.

 

Indien hat mich dazu getrieben, den Kopf in den Dampf zu stecken und zu inhalieren - was tatsächlich auch 5 Minuten geholfen hat :) Hellen wollte mir Tee machen und brachte mir Saft ans Bett... richtig liebe Leute um mich herum.

 

Zur Ausstattung, es war nett und einfach - aber alles in Ordnung gehalten und vor allem sehr sauber. Was will ich also mehr.

UND SO SIEHT ES AUF DIE SCHNELLE MAL AUS

 

Das Highlight ganz klar, der letzte Burger von 2009. In Island wirst du nämlich keinen Mc Donalds mehr finden

 

 

Kurz und knapp, das war es auch schon wieder für heute, ich hole auf - merkst du es haha

 

Bis bald, bleib dran und sei gespannt.

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist



SHARE



Gefällt es dir, gefällt es mir

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


E-Mail Adressen werden NICHT veröffentlicht

Homepage nicht zwingend notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 0