VANCOUVER - KOMM MIT MIR IN DEN STANLEY PARK

Mein erster Morgen in Vancouver. Nachdem ich immer noch auf den WOW Effekt dieser Stadt wartete, machte ich mich diese Morgen mal auf zum Bus, Richtung Stanley Park. Mit einem Park kann man ja nichts falsch machen...

 

Nachdem ich gestern mein Zimmer bezog, das Hostel etwas erkundete und doch noch vor die Tür ging - ohne tatsächlich Begeisterung für diese Stadt zu bekommen, ging es heute morgen erst mal zum Hostel Frühstück - Muffin mit Kaffee und dann weiter Richtung Bus. Auf dem Plan - Stanley Park

Ganz einfach, den Bus zu finden, ich wohne ja extrem gut - immerhin etwas haha Raus aus dem Hostel, links die Straße hoch - zweite Querstraße - Bus 19 - Da war sie wieder, die 19

 

Klar, dass ich erst mal in der falschen Richtung wartete haha - ab und an kann ich meine Schusseligkeit selbst kaum glauben - aber vielleicht ist es zu entschuldigen, dass es tatsächlich noch SEHR früh war - ich tigerte nämlich, bei bestem Wetter, schon gegen 8:30 los

 

Als ich es dann doch bemerkte, dass ich hier ja falsch war, sah ich gegenüber den Bus gerade wegfahren..... hm 20 Min auf den nächsten Bus warten. Ich schau mich mal um hier.

 

Vielleicht ist auffällig, dass mich Oberleitungen extrem anziehen haha aber sorry, recht viel mehr war hier nicht, was mich angesprungen hätte.

 

Der Bus kam und gleich vorweg, ich glaube, Vancouver hat die FREUNDLICHSTEN BUSFAHRER, die ich jemals auf dieser weiten Welt erlebte. Begrüßen JEDEN, wünschen einen schönen Tag, eine gute Reise oder bleiben so stehen, dass Gehbehinderte auch besser aussteigen können. Sagten mir stets, wann ich aus zu steigen habe haha und haben immer einen lieben Spruch parat.

 

Ich stieg also ein. Sagte ihm wohin ich möchte und fragte, wie das jetzt so funktioniere mit der Fahrkarte  - ich grins schon wieder vor mich hin - er meinte, ja du bist schon mal im richtigen Bus - gratuliere, du fährst mit mir bis zur Endstation ;) und sagte mir, was ich jetzt zu tun habe.

 

Sehr lieb und ich fuhr mit einem Grinsen weiter.

 

Im Bus traf ich dann ein Pärchen, das so vor sich hin schimpfte. Oh ja, die waren der gleichen Meinung wie ich, was Vancouver betraf - alles andere als begeistert.

 

Im Park angekommen, zog es mich erst mal quer durch den Park, Richtung Wasser und ich genoss dort fast den ganzen Vormittag. Wasser zieht mich überall und immer an.

 

Der ganze Park,  voller Wildgänse und Eichhörnchen - ich grinste weiter vor mich hin, ich mag diese Tierchen und bei uns sieht man sie ja leider fast gar nicht mehr....

 

Am Wasser war es noch ein wenig diesig, doch langsam wurde es immer klarer, immer wärmer - ein wunderschöner Herbsttag.

 

Ich lief also mal wieder so vor mich hin. Hatte wie immer keinen Plan, was mir der Park denn eigentlich so zu bieten hat, aber das macht auch gar nichts. Mein Motto ist es ja, weißt du nix, kannst auch nix verpassen - also mal treiben lassen.

 

Kam dann des Weges auch auf der anderen Seite der Halbinsel an und Trara hatte ich die Skyline von Vancouver vor mir..

 

Ich persönlich muss sagen, ich hatte schon schönere vor der Linse, doch was soll's - das ist eben Vancouver - und ich denke, das BESTE, was ich an diesen Tagen zu sehen bekam - von den Tierchen natürlich mal abgesehen - die sind unschlagbar ;)

 

Gegen Mittag gab es einen "günstigen" Snack, eine kurze Pause und weiter geht es quer durch den Park

 

Vorbei an den Blumengärten und weiß nicht, was noch alles, hieß es irgendwann - LAKE - ja, See ist immer gut, den schauen wir uns doch mal an.

 

Und ich sag es jetzt wieder  - lass dich treiben und vergiss die Wegweiser. Diesmal lief ich nämlich nach den Wegweisern, die immer wieder ganz schön Lake anzeigten. Gefühlsmäßig wäre ich rechts gegangen, doch der Pfahl zeigte links - also links.

 

Meine Lieben, ich war der Verzweiflung nahe !!! Über eine Stunde lief ich diese Richtung - halb im Kreis, dann wieder zurück und mal halb rechts weg... bis ich hier ankam - an der HAUPTSTRASSE !!!

 

ICH MAG NICHT MEHR !!!

Geh also wieder zurück - hinein in den Wald - was ja gar nicht unheimlich ist, ich habe auf dem ganzen Weg nur 2 Menschen getroffen und mich jedes mal mega erschrocken haha

 

Der Zweite kam von hinten an - weiß Gott woher - am vorbeigehen meinte er - Hi, was für ein schöner Tag für einen Spaziergang. Ich war kurz vorm Infarkt und meinte  nach einer gefühlten Stunde - Ist es - ja ist es und weg war er wieder...

Irgendwann ´war ich also wieder am Anfang des Weges und legte doch nochmal meine Gefühlsrichtung ein - also RECHTS weg !!! Ja und was sehe ich da NACH 2 MINUTEN !? Richtig! Den See!

 

Gut, zugeben muss ich, dass der Wegweiser schon auch richtig ist, der See nur schon so zugewachsen ist, dass da nichts mehr zu sehen ist - sprich, du läufst 3/4 um den See, ohne es zu merken.

Hier blieb ich dann erst mal sitzen und gar nicht lange alleine, kommen hier die Enten an, setzen sich unter meine Beine und betteln schon fast. Ich musste ihnen was geben,  obwohl ich an sich kein Fan von anfüttern bin ;) und tatsächlich haben sie mir alle aus der Hand gefressen. So putzig !!!!

Es war schon spät, als ich mich wieder auf den Weg machte - hatte immer noch keine Idee wo im Park ich bin, aber sollte mich vielleicht mal schlau machen, denn immerhin brauche ich ja auch wieder den Bus zurück in die Stadt - zum Laufen war ich nämlich viel zu platt.

 

Also wieder Richtung Wasser und irgendwann komme ich dann schon wieder da an, wo ich heute morgen in die andere Richtung los bin. Ich NAVI ! haha

 

Den Bus hab ich also gefunden, ausgestiegen bin ich auch richtig und so ging es für mich auf dem direkten Weg zurück ins Hostel. Mittlerweile war es kurz vor 19 Uhr, ich war mehr als platt und am VERHUNGERN!

 

Irish Taccos - das sind keine Pommes, NEIN!!! BOMBE aber so lecker und ich glaube, die habe ich mir heute verdient.

 

Der Tag war rum für mich, denn nach dem Essen wanderte ich tatsächlich geradeaus ins Bett ;) Von Vancouver nicht wirklich viel gesehen, allerdings auch nicht wirklich vermisst und den Tag einfach nur genossen - Schön war's!

 

Gute Nacht aus Vancouver, mal sehen, was der Tag morgen bringt.

 

Bis dahin.... bleib dran und sei gespannt

 

Deine Susie

 

 

PS: Schön, dass du da bist


SHARE



Gefällt es dir, gefällt es mir



E-Mail Adressen werden NICHT veröffentlicht

Homepage nicht zwingend notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    eggi (Montag, 10 Oktober 2016 12:17)

    hi du
    zumindest hast schöne tierchen gesehen:-))),
    kannst ja ned immer so wahnsinns eindrücke haben frech grins.
    sonst wären ja alle städte gleich und man brächte keine mehr ansehen:-))),
    aber die nächsten tollen eindrücke kommen scho wieder.

    weiterhin viel spass auf deiner reise:-)))