BALI - DER KAMPF GEGEN DIE GEWALT UND DAS KINDER BETTELN AUF DEN STRASSEN

Bali verläuft ja dieses mal etwas anders als üblich, und so verbringe ich heute wieder mal den Tag nicht am Strand, sondern besuche Emilie und Iliana bei ihrer Arbeit, auch eine Einrichtung der Bali Life Foundation...

 

Leider ist Bali nicht nur eine Trauminsel mit wunderschöner Natur und den schönsten Stränden weltweit. Es herrscht auch viel zu viel Armut und Gewalt auf den Straßen. Armut, die die meisten Urlauber gekonnt übersehen, passt ja nicht ins Urlaubsbild oder gar ins Urlaubs Album. Dennoch ist sie da und das schlimmer als man vermuten möchte.

 

Iliana und Emilie, die zwei Mädels aus Belgien, die mit mir im Hostel wohnen, sind auch nicht nur zum Vergnügen auf Bali. Nein, sie arbeiten hier für 6 Monate in einer von mehreren Einrichtungen der Bali Life Foundation. 

 

Diese Einrichtung, hilft Müttern und Kindern, von der Gewalt und Bettelei auf den Straßen weg zukommen. Ihnen wieder oder überhaut eine Perspektive im Leben zu geben. Mit Handarbeit sich einen Lohn zu verdienen, das sie vom weiteren Betteln abhält, und natürlich, ihnen das Gefühl zurück gibt, gebraucht zu werden. Die Kinder werden in der Zeit liebevoll betreut. Es gibt verschiedene "Klassen" und Spielbereiche. Ja, die Kinder haben sogar die Möglichkeit, sich ein Schulzertifikat zu "erarbeiten". Eine wundervolle Einrichtung, die so viel Hoffnung verspricht und jede Unterstützung gebrauchen kann, die nur irgendwie möglich ist!

 

Bali Live Foundation lebt rein von Spenden und Geschenken. So ist es hart alles umzusetzen, was denn notwendig wäre und auch für Abwechslung und Förderung der Kleinen sorgen könnte, was so wichtig ist, um ihnen auch zu zeigen, wie schön und anders es doch sein kann. 

 

Heute habe ich das Glück, dass ein Fußballplatz gebucht werden konnte. Die Kinder sind kaum zu halten und die Vorfreude darauf riesengroß!

 

Leider können nicht alle mit dabei sein, denn einige der größeren Kinder haben heute eine Prüfung, um ihr Schulzertifikat zu erhalten. Alle Daumen sind natürlich gedrückt! 🤍

 

 

Naufal und ich kamen am frühen Morgen in die Schule. Wir spielten und malten mit den Kindern und ich unterhielt mich etwas mit der "Chefin" der Mädels, die mir noch ein wenig mehr über die Organisation erzählte. 

 

Naufal hatte seinen neuen Freund auch sehr schnell gefunden. Die beiden hatten Spaß! 🤍

 

 

Ich habe mich mit dazugesetzt, zugesehen und mich ein wenig, mit Händen und Füßen, mit den Frauen unterhalten, die hier fleißig am Arbeiten waren. Papiertüten und kleine Puppen bastelten und nähten, die später verkauft werden und mit dem sie ihren Lebensunterhalt verdienen. In Gesellschaft und weit weg von der Straße und der Gewalt.

 

 

Dann war es soweit! Nur ein paar Minuten zu Fuß die Straße runter, war der Fußballplatz und die Kinder konnten es gar nicht erwarten. Ich dagegen habe mich wieder etwas zurückgehalten, meinem kürzlich verletzten Fuß zuliebe, und mir den Spaß von draußen angesehen. 

 

Ich bin mir ja heute noch nicht sicher, wer dabei mehr Spaß hatte, die kleinen oder die großen Kinder haha

 

 

Naaa, wer von uns bekommt wohl das bessere Bild 😁

 

 

Jedenfalls haben alle Vollgas gegeben, die Kleinen wie die Großen, so dass sie nach Spielende alle wirklich gerädert, müde und platt waren! Was für ein Spaß!

 

 

 

Für mich war es heute ein super schöner Tag. Viel gelernt, viel erfahren, was auch nicht so schön ist oder man noch nie so nah mitbekommen hat, doch auf jeden Fall sehr interessant und lehrreich war. 

 

Eine weitere Organisation, die ich in Zukunft sehr gerne unterstütze und weiß, hier kommt jeder Cent an die richtige Stelle und wird auch so dringend benötigt. Denn die Armut wird wachsen, so traurig es auch ist. 

 

 

Ich sage Dankeschön an die Mädels, dass ihr mir heute ermöglicht habt, einen kleinen Einblick zu bekommen und Naufal, Dankeschön dafür, dass du mich wieder einmal gefahren hast 🤍

 

Ihr seid alle so wundervoll! Danke, dass es euch gibt!

 

 

 

Heute habe ich auch kein schlechtes Gewissen, hierfür Werbung zu machen und einen Aufruf zu starten, denn ich weiß, dass es dringend gebraucht wird. Geschenke, Spenden, was du auch gerade übrig hast, von zu Hause aus, oder auch vor Ort auf Bali abgeben möchtest. Ich kann dir versichern, dass alles an die richtige Stelle kommen wird.

 

Alles weitere findest du direkt auf der Homepage


 

 

 

Mit einem sehr guten Gefühl sind wir heute nach Hause gefahren. Ich weiß dass hier geholfen wird, was im Rahmen des Möglichen ist und ich habe wieder einmal so herzhaftes Kinder Lachen gehört! Was gibt es schöneres? Das ist doch ein Beweis dafür, hier wird so einiges richtig gemacht und die Arbeit, die ganz sicher nicht immer leicht ist, auch belohnt wird.

 

 

 

Bis bald...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1   2   3   4   5   6   7

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0