GARDEN ROUTE - IST ES NOCH DIE RUHE ODER SCHON DER STURM?

Mein ReiseTageBuch wird ja endlich mal wieder gefüttert, doch so wirklich aufregend wird es diese Tage nicht. Ein Sturm hat sich angesagt, kommt einen Tag früher als gedacht und somit wird es tierisch nass, kalt und ja, das war noch nicht alles...

 

4:08 am Morgen - er ist angekommen – Der Sturm, der eigentlich erst am Freitag kommen wollte.

 

Geweckt wurde ich heute nicht von den Hühnern. Tiere sind noch gar keine zu hören dafür aber der Wind, der um das Haus herum pfeift.

 

 

Es ist ungewöhnlich warm heute – und man kann fühlen, dass da noch etwas kommt...

 

Die Sonne lachte noch, doch der Sturm war angekommen. Ich überlegte heute nicht lange, ob ich mich ins Auto setze, denn sicher ist es heute bestimmt nicht auf den Straßen, zumal das ja nur der Angang ist...

 

Auf den Fotos sieht es ruhig und entspannt aus, sogar mit einem kleinen Regenbogen, doch eigentlich geht es hier schon richtig zur Sache und ich bin froh, dass ich nicht raus MUSS.

 

 

Der Wind wurde immer heftiger, gegen halb 1 Regen aus Eimern dazu, so dass es sogar die Tiere in die Unterkünfte trieb... wer will hier schon freiwillig draußen bleiben.

 

Keiner, außer die Baboons. Sicher 8, die hier seit 2 Stunden über die Weide laufen und Futter klauen haha – es ist wie im Kino hier!

 

 

 

Ich liege im Bett, sehe mir das Geschehen eingemummelt mit Heizdecke durch die Terrassenfenster an und hoffe nur, dass mir der Strom bleibt, denn dann bleib ich hier auch die nächsten Tage.

 

 

Ich glaube ich hatte diesen Gedanken noch nicht mal zu Ende gedacht, hat der Sturm auch schon zugeschlagen...

 

Stromausfall.. keine Heizdecke mehr, kein Internet, kein Warmes Wasser... WOW jetzt wird’s gleich kalt werden hier im Haus...

 

Mir wurde geholfen mit einem Generator – bis 20 Uhr, danach ist Schicht im Schacht. Kein warm Wasser, nur Notlicht und auch alles andere ist tot... Ruhe ist schon schön, aber ab 20 Uhr wird die Nacht sehr, sehr lange, wenn so gar nichts geht, doch so wie es aussieht, ist die ganze Overberg Region dunkel.

 

Voraussichtlich laufen auch die nächsten Tage so weiter, denn das Wetter wird nicht besser, erst am Sonntag sollte es ein wenig aufheitern, zumindest trocken sein, bis am Montag dann der schlimmste Tag anstehen soll....

 

19:19 Uhr ja, fast 20 Uhr hahaha der Strom ist weg – wow die Nacht wird lang!!!

 

2 Stunden kann ich jetzt in etwa noch mit dem Lappy arbeiten, 4 wenn ich den Hotspot weg lasse, dann verabschiedet sich auch das und danach werde ich vermutlich aufgrund des kleinen Bildschirms am Handy, nach den ersten Minuten des Films eingeschlafen sein, so dass ich morgen mit den Hühnern, oder sogar noch davor, wieder aufstehe. Vorausgesetzt sie melden sich, bei dem Hundswetter.

 

 

Ich sag schon mal gute Nacht aus Groeneweide, der Ort, an dem die Welt gerade untergeht...

 

 

 

 

Guten Morgen aus Irgendwo im Nirgendwo - der Groeneweide Farm

 

Es ist mein 4 Tag on Tour, oder besser at "home",  und ich denke, auch heute wird nicht viel passieren. Die Nacht war stürmisch laut und es hat ganz schön gepfiffen, doch der Sturm hat gerade etwas nachgelassen, es war in der Tat schon eine Stunde trocken – von 8-9 Uhr morgens in etwa haha und nun gießt es wieder aus Eimern.

 

Die Nacht war kalt, ohne Heizdecke und ich habe definitiv zu viel geschlafen. Aber was will man den sonst machen ohne Strom und alles andere??

 

Heute Morgen bekam ich dann erstmal Unterstützung von meinen Gastgebern, beim Feuer machen haha. Nicht dass ich nicht wüsste, wie es geht, ne, ich bin da einfach ein kleiner Feigling und mein Gedanke war nur, so tollpatschig wie ich bin, bring ich es fertig, den ganzen Raum unter Ruß zu setzen. Aber gut, Holznachschub ist da und das Feuer brennt, jetzt muss ich nur zusehen, dass es mir nicht wieder ausgeht 🤣

 

 

Strom habe ich für den Moment auch – bis der nächste Sturm kommt, dann war es das vermutlich auch wieder, aber zumindest haben meine Geräte jetzt die Chance zu laden und ich kann doch etwas schreiben. Meine Gastgeber, meine Retter

 

 

 

 

Wollte dann noch etwas Wein kaufen, aber musste feststellen, dass heute Freitag ist. Alkohol darf hier ja nur von Mo-Do verkauft werden. Mathilda meinte aber, sie kann mir mit Wein aushelfen, verkaufen darf sie ihn ja nicht, aber dann ist es eben Teil des Pakets haha so lieb, und schon hatte ich wenig später, 2 Flaschen Weißwein auf dem Tisch. 😍

 

 

Vielen lieben Dank Mathilda! 

 

 

Ja, und viel mehr, ist heute auch nicht passiert. Ich hab geschrieben, durch die Terrassenfenster den Sturm und den Regen beobachtet und darauf geachtet, dass mein Feuer nicht ausgeht, was ich bis kurz vor 6 gut im Griff hatte, dann wirkte der Wein 🤣 und ich musste neu anfeuern - aber erfolgreich...

 

Ja, das war es von den letzten 2 Tagen auf der Farm. Ich werde jetzt noch etwas "Fernsehen" und dann Richtung Bett wandern und die Heizdecke anschmeißen. Ich hoffe, morgen wird das Wetter etwas besser, so dass ich zumindest ein bisschen was draußen machen kann... Es ist ja Samstag und ich würde gern den Parkrun / walk machen.......

 

Gute Nacht aus Irgendwo im Nirgendwo!!

 

 

Bis bald...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1   2   3   4   5   6   7

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0