AUCKLAND - ANDERS ALS GEPLANT - REGEN, TREPPENSTÜRZE UND TEEKANNENPFANNKUCHEN ♥

Meine letzten Tage in Neuseeland verbrachte ich in Auckland. Anders als geplant, aber so lustig! Es gab viel Regen, Treppenstürze und Teekannenpfannkuchen.....

 

Ich bin super in Auckland angekommen, wurde freundlich eingecheckt und hatte mit meinen "Mitbewohnern" wohl das beste Zimmer im Haus bekommen, haha alles so durchgeknallt und so lustig! Klar hätten sie vom Alter her mal wieder alle meine Kinder sein können - aber das ist ja wie immer völlig egal. 


Also eingecheckt, ausgepackt, umgezogen und dann waren wir auch schon auf mein Welcome Bier unterwegs, im Pub an der Straße. So liebe ich es!

 

Den Abend verbrachten wir in unserem Zimmer. Alle miteinander und noch "fremden" aus dem Nachbarzimmer, mit ein paar Bierchen, tollen Geschichten aus den vergangenen Reisen und Erlebnissen hier in Neuseeland. Fast alle waren ja hier work and traveller oder wwoofer. Es war so ein schöner und lustiger Abend, ein tolles "Ankommen" in Auckland.

 

Dankeschön "Kinders", hierfür 🤍

 

 

 

16. Februar

 

Am nächsten Morgen war ich dann etwas in der Stadt unterwegs, suchte vergeblich mit Google Walk den Supermarkt. Gott, Google Walk und ich werden keine Freunde. Wenn er nur anfängt mit .... gehen sie Richtung Süden, bin ich ja schon raus! Es hatte also etwas gedauert bis ich ihn fand, denn zu meinem Glück war davor auch noch ein Baugerüst haha

 

 

Ich mochte die Stadt, das Treiben aber auch die Freundlichkeit überall. Nur das Wetter hätte ein wenig besser sein können. Schon auf dem Rückweg wurde ich wieder ziemlich nass. Es goss wieder einmal aus Eimern.

 

Ja und ein paar Minuten später war es dann auch schon passiert.

 

Ich betrat das Hostel, die Regen nassen Stufen und schon lag ich auf dem Boden. Ich rutschte auf den Treppen aus uns fiel die 4 Stufen hinunter. Da lag ich dann. Völlig neben der Spur und hämmernden Schmerzen im Fuß, dass mir übel davon wurde. WOW das war ja wieder mal eine Glanzleistung von mir!

 

2 Backpacker halfen mir gleich nach oben, ich konnte nicht wirklich laufen. Holte meine Reiseapotheke raus, schmierte erstmal und verband den Fuß notdürftig, in der Hoffnung, dass es besser wird.

 

 

Der Tag war gelaufen! Nach einem kurzen "Ausflug" auf die Dachterrasse, reichte es dann auch schon wieder. Die Schmerzen wurden immer schlimmer und so verbrachte ich den Tag im Bett. Beruhigend nur, dass das Wetter eh nicht so einladend war. Keine 20 Grad, Wind, immer wieder starker Regen und was ich heute noch erfahren habe der wohl kälteste Sommer seit Aufzeichnung des Wetters haha das hab ich doch gut getroffen, oder?

 

 

17. Februar

 

Mein Fuß schmerzt und ich weiß nicht wirklich, was ich anstellen sollte, doch der erste Weg heute Morgen war dann doch zum Doc. Ich hatte Angst, dass vielleicht doch etwas gebrochen war. 

 

Entwarnung! Gebrochen ist nichts aber die Bänder gut überdehnt, das wird mich also auch die nächsten Wochen mit begleiten und ziemlich einschränken. Für jetzt hieß es aber erstmal Fuß still halten und kühlen!

 

 

David und Anne waren die meiste Zeit mit im Zimmer, wir hatten Spaß! Die beiden sind ja das totale Dreamteam, auch wenn sie weder zusammen unterwegs sind und nicht mehr der Fall war, die haben sich gesucht und gefunden! Wie Zwillinge haha so süß!

 

Wir kamen irgendwie auf Essen und Pfannkuchen. Die bekamen wir auch nicht mehr aus dem Kopf, bis es soweit war, dass wir Apfelmus, und alle Zutaten besorgten und nach oben in die Küche tigerten. 

 

Glaub mir, du hast keine Vorstellung davon, WIE man Pfannkuchen machen kann hahah

 

Ich bin ja diejenige, die alles zusammen in die Schüssel gibt, so Auge mal Pi und gut ist es. Auch Anne war da völlig entspannt, doch David.... bei David musste das streng nach Rezept gehen und abgewogen sein. Wir haben uns weggeschmissen vor Lachen und mit dazu die Hälfte der Leute in der Küche mit unterhalten. 🤣

 

Teekannenpfannkuchen taufte Anne sie dann, da wir keine Schüssel mehr fanden, und so alles in der Teekanne anrührten. 

 

 

Es dauerte also "etwas" länger, bis der erste Teig in die Pfanne floss, und auch da gab es so ein paar Anlaufschwierigkeiten haha doch letztendlich, waren sie geschmacklich wirklich lecker! Auch wenn es vielleicht auf dem Teller nicht so aussah 😁 Well done ihr beiden!

 

 

Kinders, vielen Dank für diese mega lustige Kocheinlage! Glaubt mir, das werde ich in meinem Leben nicht vergessen und künftig, jedesmal wenn ich Pfannkuchen mache, werde ich ganz bestimmt an euch zwei denken!

 

 

 

18. Februar

 

Heute ist mein letzter Tag in Neuseeland! Ich habe mich schweren Herzens dazu entschieden, noch ein paar Wochen Indonesien zu machen und dann die Heimreise anzutreten, meine Weltreise aus gesundheitlichen Gründen erst einmal zu unterbrechen, mich in Deutschland ein paar notwendigen Tests zu unterziehen, und dann sehen, was danach kommt...

 

Immer noch "gehbehindert" verbrachte ich einen ruhigen Tag im Bett, mit Flug buchen, Busverbindung zum Flughafen checken und Hostel buchen in Bali! Richtig, es geht mal wieder für ein paar Tage nach Bali und ich freue mich unheimlich darauf!

 

Ich hab die beiden Süßen noch auf eine Dankeschön Pizza eingeladen, weil sie die letzten Tage so unheimlich lieb waren, mich bekochten und mich mit Getränken versorgten, alles was eben gerade nicht ging mit meinem Fuß. Ihr seid 2 so tolle Menschen, bleibt bitte genau so und verliert niemals diese Unbeschwertheit und euren Humor! Ich habe es sehr genossen mit euch 😁

 

 

Für mich hieß es dann wieder einmal, den Kampf aufnehmen, um all das in den Rucksack zu bekommen haha

 

 

Hatte später noch ein letztes Mal die Nacht Aucklands bewundert und dann war es auch schon Zeit fürs Bett, denn mein Bus geht ultra früh morgen zum Flughafen. 

 

 

Ich sage Dankeschön an Auckland, das zwar nicht so gelaufen ist, wie gedacht und auch zeitlich etwas kürzer wurde. Doch dafür hatte ich so viel gelacht, und so liebe Leute getroffen, dass es mir nicht leid tat, die Tage größtenteils im Hostel zu verbringen! 

 

 

 

Ja, morgen geht es weiter über Sydney nach Bali. Es wird ein langer Tag, eine lange Reise, doch ich freue mich so sehr darauf, nach 5 Jahren, wieder auf Bali zu landen! 

 

 

 

Also bis bald...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0