KURZ ABER NETT - MEIN AUFENTHALT IN LAHA  → AMBON

Es war wieder nur ein Zwischenstopp in Michaels Homestay in Laha/Ambon. Zwei Nächte und 2 faule Tage, um erst einmal hier anzukommen, bevor ich weiter zog.

 

Ich habe die Zeit genutzt, es mir auf der Terrasse gemütlich zu machen und ein bisschen nach zu schreiben. Hochladen war leider nicht möglich, da ich in Laha kein WIFI hatte.

 

Nachmittags hatte ich unerwarteten Besuch von 3 Mädchen hier aus Ambon. Sie fragten ganz lieb an, ob ich ein bisschen Zeit hätte, mich mit ihnen zu unterhalten. Sie erzählten, dass sie hier Studenten der Universität in Ambon sind und als Hausaufgabe ihr Englisch zu verbessern hatten. Sie fragten, ob sie mit mir ein Interview machen dürfen. Ich sag es dir, die waren so süß, so schüchtern und mehr als nervös :)

 

Aber wir legten los – 3 einzelne Interviews, die jeweils gefilmt wurden – manchmal auch 2 bis 3 mal, weil sie so am Kichern waren oder vor lauter nervös, nicht mehr wussten, was sie zu fragen hatten, doch am Ende ist es richtig gut geworden :)

 

Gab noch eine Fotorunde – alle zusammen, jede einzeln mit mir und wir unterhielten uns noch, so gut es ging – ein Mix beiderseits aus Englisch und Indonesisch – wir hatten Spaß.

 

Eigentlich wollte ich sie noch fragen, ob es okay ist, wenn ich das Foto auf meinem Blog bringe, doch mein Foto mit ihnen, war längst auf Facebook somit hat sich meine Frage erübrigt :)

 

Leider aber gingen mir diese Fotos, wie auch immer verloren.... sollte ich sie jemals wieder finden, werde ich es hier nachtragen :)

Auf alle Fälle, war es ein wirklich netter Besuch …

 

Später checkten Monica und Carlos aus Spanien bei uns ein und es wurde ein richtig gemütlich, unterhaltsamer Nachmittag. Sie waren bereits auf Hatta – sind allerdings mehr am schwärmen von Surabaya. Hatten nur eine Nacht in Laha und weiter geht es für sie, nach Raja Ampat – ein weiteres Paradies – preislich jedoch nicht zu vergleichen – fast unverschämt für Indonesien.

 

Gegen 18 Uhr, kam Glenn, ein Freund aus Hatta, der im Moment mit dem King of Hatta und weiteren 15 Kings der Banda Inseln, in Masohi ist. Mit ihm geht es erst mal weiter nach Masohi (wo auch immer das ist, ich hab es bis dato noch nicht so richtig orten können) und dann erst weiter nach Hatta.

 

Zu Mittag gab es lecker Essen aus dem Public Restaurant – gute 2 Portionen, also nicht zu schaffen, für 2€ und abends war ich mit Glenn Bakso Essen. Mein erstes Bakso – aber bestimmt nicht das Letzte :)

 

Suppe mit Gemüse, Nudeln, Fleischbällchen und Ei, gewürzt wird nach eigenem Geschmack und ich sag es dir – es ist so lecker !!! Das Ganze, für nicht mal einen Euro.

 

Es folgte ein entspannter Abend auf der Terrasse und somit verabschiede ich mich wieder einmal von Laha, denn morgen geht es ganz früh weiter, mit dem Speedboot nach Masohi.

 

Gute Nacht aus Indonesien

 

Bis bald, bleib dran und sei gespannt

 

 

Deine Susie

 

 

PS: Schön, dass du da bist


SHARE



Gefällt es dir, gefällt es mir

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


E-Mail Adressen werden NICHT veröffentlicht

Homepage nicht zwingend notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 0