BALI - LOVINA UND UMGEBUNG - BANJAR HOTS SPRINGS

Unser erster Tag im Norden Balis. Leider fallen die Wasserfälle in der Umgebung aufgrund der extremen Trockenheit auf der Insel aus. Roller mieten und drauf los, heißt es also und letztendlich landen wir bei den Banjar Hot Springs. Ob die der Renner sind?

 

Unser erster Morgen startet ausgeschlafen und gut gelaunt.

 

Am Frühstückstisch dann die erste Überraschung - unser "Bedarfsfrühstück" haha ich weiß nicht, wie ich es anders benennen sollte. 1 Scheibe Toast, Marmelade Butter, 1 Tasse Kaffee und das war es dann auch schon. Oh ja, wir waren zu sehr verwöhnt von den Unterkünften davor, mit Omelette, frischem Obst und frischem Saft - ganz klar. Also bestellten wir uns erstmal noch ein weiteres Frühstück, um irgendwie einigermaßen satt in den Tag zu kommen. 

 

Den Roller konnten wir direkt vor Ort mieten und so waren wir dann auch schon nicht viel später startklar! 

 

 

 

 

 

 

Ich weiß, ich mach mich ganz gut auf dem Rollerchen, doch ich bin nach einem Unfall vor Jahren, noch a bissal geschädigt, ich lass das mal und vertraue hier weiter auf Mänus Fahrkünsten. Nicht immer einfach für mich und für ihn sicher nicht weniger, mit mir hinten drauf, weil ich ab und an in den Kurven einfach "bisschen" Angst habe .... extrem Schisser eben. Aber Mänu macht das ganz gut! 😘

 

Wir fuhren mal drauf los. Ein festes Ziel braucht man auf Bali nicht wirklich, denn es ist rundherum super schön und es gibt überall etwas zu entdecken. In den Feldern oder auf den Straßen, ganz egal. Ich meine, jeder baut anders oder bewegt sich anders fort ...  😁 

 

 

Gern hätte ich es gesehen, wie er die Hupe betätigt hahaha

 

Wir kamen nach Melanting. Hier gibt es eigentlich einen wunderschönen Wasserfall. Doch leider herrscht ausgerechnet in diesem Jahr eine unglaubliche Hitzewelle, dass alles weit und breit trocken ist. Sehr, sehr schade!

 

Auch den Markt heute Morgen verpassten wir knapp. Sie waren bereits am abbauen und so blieben uns nur noch die Stände in den Hallen. Obst und Gemüse, trocken Fisch und andere Leckereien waren dort aber noch zu haben und die Leute waren alle so lieb, dass das auch schon wieder ein Erlebnis war! Ich glaube hier kommen nicht all zu viele Touristen vorbei.

 

 

Schon am "Ortseingang", haben wir das Schild Banjar Hot Springs gesehen, diesem sind wir dann auch noch weiter gefolgt, es waren nur noch ein paar Minuten.

 

Hot Springs! Was auch immer ich mir darunter vorstellen sollte oder wollte, das war es nicht. 😂

 

Schon am Eingang war uns beiden klar, das wird jetzt nicht irgendwie so eine ursprüngliche Quelle sein, aus dem Berg raus oder woher auch immer. Wie so viel auf Bali - purer Tourismus. Eintritt 5.000 IDR, wir wagten einen Blick hinein. Eigentlich tatsächlich das pure Schnäppchen, wenn man für die Toilette schon 2.000 IDR bezahlt hahaha Umgerechnet sind natürlich beides nur Cent Beträge. 

 

 

Wie fast überall, darfst du erstmal an der "Einkaufsmeile" vorbei. Dies und Das - lebensnotwendige Dinge - völlig überteuert - bevor du über einen kleinen Weg zur eigentlichen "Attraktion" kommst. 

 

 

Und dann waren wir aber auch schon angekommen im Freibad... sorry, an den Hot Springs....

Ja, genau das, was ich befürchtet hab und von Natur pur keine Rede. Wir blieben nicht lange haha - Ein kaltes Getränk, en Eis und ein paar Bilder festhalten, uns außen herum umsehen - was aber nicht viel war und dann waren wir auch schon wieder dahin. 

 

 

Wieder einmal mussten wir feststellen - wir sind nicht für Sehenswürdigkeiten geschaffen. Doch wenigstens waren wir uns einig  😂

 

Bilder dieser Art - Irgendwo im Nirgendwo - vor die Linse zu bringen, gibt uns auf jeden Fall viel, viel mehr. 

 

 

Es war bereits Nachmittag. Die Kinder waren auf dem Heimweg. Die Gockel "parkten" immer noch vor den Häusern. Du weißt warum? Die Balinesen glauben, Ihre Gockel unterhalten zu müssen. Damit es ihnen nicht zu langweilig wird, werden Sie vor das Haus oder an die Straße gestellt, um am Geschehen rundherum teilhaben zu können. Ja ja, andere Länder, andere... 

 

 

 

Wir hatten Hunger! Suchten und fanden das nächste Warung. Ja, wir essen tatsächlich immer wenn es geht, auf der Straße. Es geht nicht günstiger und ist so unglaublich lecker! Sehr oft ist es Hausmannskost, die von den Müttern die ganze Nacht bis in den Morgen vorbereitet wird. In den größeren Warungs wird teilweise frisch gekocht. Aber ganz egal wie, wir lieben es!

 

Warung Mix nannte es sich... was auch immer es genau war, es war wirklich reichlich und so unglaublich gut. Alles zusammen mit Getränken, gerade mal 28.000 IDR

 

 

Wir machten uns auf den Rückweg. Kehrten noch in einem Supermarkt ein, Wasser, Bier, Kleinigkeiten für den Abend besorgen und natürlich Beng Beng!!!! Kennst du Beng Beng? Oh Gott, das ist glaub ich der weltbeste Schokoriegel! Ohne den geht gar nichts haha

 

 

Den Abend ließen wir am Stand und auf dem Balkon ausklingen. Chillig und entspannt wie immer, und waren dann auch schon früh in der Falle. Denn Ausschlafen ist hier auf Bali nicht wirklich ein Thema. Gegen 5 wirst du, ob du willst oder nicht, von den ersten Hahnenschreien geweckt und die Nacht ist vorbei.

 

 

Gute Nacht aus Lovina und Dankeschön für den tollen Tag! 😘

 

 

Morgen geht es die Küste Richtung Osten entlang. Wunderschön wie immer und wir landen an einem Künstlerfleckchen der besonderen Art. Symon's Art Zoo zwischen Singaraja und Kubu. Das muss man gesehen haben.  ♥ ♥ ♥ 


 

 

Sei gespannt....

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18   19

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0