BALI - CANDIDASA - REISTERRASSEN UND ANDERE SCHÖNHEITEN ♥

Unser erster Rolltertag und wir haben so, so viel Schönes gesehen! Reisterrassen und ihre Tücken erlebt, die Wellen am Black Sand Beach genossen und die beste Kokosnuss ever verkostet. Bali und vor allem hier, rund um Candidasa, hat so vieles zu bieten.

 

Wir haben geschlafen wie Könige. Es war unglaublich ruhig die Nacht über, doch am Morgen ging es dreimal heftiger als bisher überhaupt erlebt, in den Tag. Direkt hinter unserem Zimmer, leben im Nachbargarten ein "paar" Gockel! GUTEN MORGEN !!!!

 

 

Frühstück gab es an der Strandbar. Reichlich an Auswahl, mit Obst und allem was das Herz morgens begehrt und braucht, um glücklich in den Tag zu starten.

 

Frühaufsteher könnte man uns nennen, seit 2 Wochen kannten wir uns selbst fast nicht mehr. In der Regel bleiben wir schon gern auch mal länger liegen. Nun ja, aber so waren wir auch heute schon wieder gegen 9 auf den Straßen Balis unterwegs. 

 

Wir hatten uns vorab informiert, welche Richtung wir ungefähr einzuschlagen haben um Reisterrassen zu sehen - los ging es, heim werden wir schon wieder finden haha

 

Noch gar nicht lange unterwegs, doch schon ziemlich hoch, mussten wir stehen bleiben. Die Aussicht war so wunderschön! ♥

 

 

Es war traumhaft hier und hätten wir uns nicht so in den Blick verliebt und ein bisschen früher genug davon bekommen, wäre alles gar nicht erst passiert. Doch so nahm das Schicksal seinen Lauf. 😁

 

 

Ein Pfeil am Boden, der in Richtung Reisterrassen zeigte...

 

Klar, es reichte nur ein kurzer Blick und wir wussten, dem werden wir jetzt mal folgen. Ich mein, wenn es Pfeile rein gibt, dann doch auch sicher auch wieder raus. 😁

 

 

Es ging also los - Rein in die Reisterrassen, mal sehen wo wir landen...

 

Wir liefen tiefer und tiefer hinein, immer den Pfeilen hinterher und vorsichtig über die Terrassen.

 

 

Es war soooooooooo schön !

 

 

Tja, und dann war es auch schon passiert. Vor lauter aufpassen, dass ich hier nichts kaputt trete, immer schön auf den "Wegen" bleibe, bin ich ausgerutscht. Die Stufen der Terrassen sind ja nicht wirklich klein und vor lauter Vorsicht, war es passiert. Es ist ja auch nicht nass da drin, nein, und das macht auch keinen Dreck, nein...

 

 

WOW! Noch nicht mal eine Stunde unterwegs und ich seh aus wie Sau! Das hab ich ja mal wieder super hinbekommen. Oh war ich angefressen und so stinkig auf mich, du hast keine Vorstellung. Mänu war es wieder, der die Ruhe weg hatte. 

 

Zieh die Hose aus meinte er.  Was bitte??

Ja zieh die Hose aus,  nimm das Tuch in der Zeit. 

Wir waren mittlerweile wieder an der Straße. Ja, war ein tolles Gefühl, hier mal eben die Hosen runter zu lassen.

Aber er hatte das schon alles voll im Blick. Den kleinen Bach hatte ich bis dahin noch nicht einmal gesehen.

 

 

 

 

Er war so ein Schatz!

 

Während ich mich immer noch dermaßen über mich aufregte, wusch mir Mänu die Hose aus. 

 

Nass wieder angezogen, aber bei bereits weit über 30 Grad, und dem Fahrtwind auf dem Roller, war die Hose im nu wieder trocken!

 

 

Danke mein Held! 😘

Die Fahrt ging weiter...

 

Dass wir nicht den stärksten Roller gemietet hatten, spürten wir auch so das ein oder andere Mal. Wenn es nämlich mal wieder extrem steil hoch ging - in den Bergstraßen - lief ich wieder hinter her haha weil er uns beide nicht schaffte, doch ansonsten war alles gut!

 

Gegen Mittag war es bereits, der Hunger sagte Hallo und wieder mal gab es weit und breit kein Warung zu sehen. Sonntag.... aber auch da hat man doch Hunger!

 

Irgendwo im Nirgendwo kam dann ein Restaurant, das wir ansteuerten. Ein WC wäre toll gewesen, doch an manchen Plätzchen, muss man dann plötzlich gar nicht mehr. Oh wie ekelig!

 

 

Es war ein schöner Fleck dort oben mit einem tollen Ausblick. Preislich machte sich dass natürlich in der Karte bemerkbar, schön wäre es jedoch auch gewesen, wenn das Essen auch dementsprechend geschmeckt hätte. Mit Abstand das schlechteste Essen, das wir bisher auf Bali hatten und das teuerste mit dazu.

 

 

Die Portionen muss ich auch nicht ansprechen oder? Nein, es waren nicht übermäßig große Teller hahaha

 

 

Der Ausblick jedoch war gar nicht so schlecht!

 

 

Auch heute sahen wir wieder Zeremonien auf der Straßen. Diesmal waren es nur die Frauen, die Obst in die Tempel brachten. 

 

Wunderschön anzusehen!

 

 

 

 

 

 

 

Die Männer hielten sich scheinbar aus allem raus und saßen stattdessen, mit Blümchen im Haar, am Straßenrand.

 

In der Tat hatten wir damit zu kämpfen, nicht überall stehen zu bleiben. Die Landschaft ist einfach unglaublich schön und eigentlich gibt es immer ein tolles Motiv.

 

Auch die Banyan Bäume die in Indonesien als heilig gelten. Baumriesen so wunderschön! 

 

 

 

Hier standen dann auch wieder in Reih und Glied - die Gockel, die am Geschehen teilnehmen dürfen, damit ihnen nicht langweilig wird. 

 

Was für ein Gaube und vor allem, wie traurig ist es für die Tiere, den ganzen Tag in dem Käfig zu verbringen.  😪

 

Ich denke, die Kokosnüsse an der Straßen waren dann unser Zeichen...

 

 

Wir waren wieder nach unten, Richtung Wasser unterwegs, ein kaltes Getränk oder auch Kokosnuss wäre gerade ein Traum gewesen! 

 

 

Wir landeten am Black Sand Beach - sicher nicht einer derer, die in allen Reiseführern standen, denn hier gab es nichts.

 

 

Keine Menschen rundherum - was ja immer schön ist haha, außer uns liefen nur ein paar Hühner am Strand und das war es auch schon. Die Wellen waren eine Wucht, baden war hier nicht drin, doch wir haben es auch so, mehr als genossen!

 

Und dann gab es hier auch noch ein paar kleine Stände. Kalte Getränke, Snacks und ein Warung nach dem anderen.

 

 

Doch für jetzt sollte es erstmal eine Kokosnuss sein! 

 

Schau dir das an - voll bis fast obenhin und das Fruchtfleisch!!! OMG  so lecker!!!!

 

 

 

Es war wunderbar!

 

 

Wir wären gerne noch nach Padang Bai runter gefahren, doch hier war es mal wieder feierlich auf den Straßen. Wunderschön, doch wieder kein Durchkommen.  😁 

 

 

Es war aber eh schon etwas später, und so beschlossen wir, Richtung Hotel zu fahren. Duschen, umziehen und dann nochmals am Abend zurück zu fahren, zu dem Platz mit den vielen verschieden Warungs. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

 

 

 

 

 

 

Die Speisekarte für heute Abend. 

 

Mehr als genug aber wir machten es uns nicht wirklich schwer.


Mie + Nasi Goreng und weil wir SO Hunger hatten, gab es noch ein Ayam Kecap mit dazu.

 

UNFASSBAR LECKER !!!!

 

 

Alles zusammen, mit Getränken, gerade mal 70.000 IDR


 

Danach spazierten wir noch ein bisschen am Strand entlang. Genossen den "kühlen" Abend und ließen den Tag langsam ausklingen.

 

 

Zurück im Hotel, todmüde aber satt und glücklich!

 

 

Wir sagen gute Nacht aus Candidasa und Dankeschön für diesen tollen Tag! Eindrücke, die wir nicht mehr vergessen werden, auch wenn Sie nicht auf Bildern festgehalten sind. 

 

 

 

Wir sind gespannt, was uns morgen erwartet! 

 

Bis bald...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18   19

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0