BALI - NORDEN - ART ZOO - EIN KÜNSTLERFLECKCHEN ANDERER ART

Immer noch im Norden Balis, geht es heute von Lovina aus, die Küste Richtung Osten entlang. Verkehrschaos durch Singaraja, einsame Küstenstraßen und dann der Stopp bei Symon's Art Zoo, was auch immer das genau ist. Wir waren gespannt...

 

Heute wollten wir einfach mal die Küste entlang. Sehen was es so gibt und stehen bleiben, wo uns gerade danach war. Doch dann kamen wir gar nicht so weit. Das Verkehrchaos in Singaraja hatten wir hinter uns gelassen. Danach die Küstenstraße genossen. Mussten dann aber spontan nochmal umdrehen, da wir an dem türkisen ART ZOO nicht vorbeifahren wollten, ohne dass wir da mal einen Blick hinein werfen. 

 

Davor aber noch schnell TANKEN !!!! 2 Liter gelben Wodka Absolut bitte haha

 

 

Wir wussten nicht wirklich, wo wir hier sind, oder was das genau ist. Die Eingangstore waren offen, doch weit und breit niemand zu sehen. Wir brauchten ein wenig, bis wir uns trauten, uns hinein zu schleichen haha wussten ja nicht, ob es erlaubt ist. 

 

Es dauerte dann aber auch nur wenige Minuten, bis wir "entdeckt" wurden 😂

Ein junger Kerl kam aus dem Nichts und fragte ob er uns helfen könnte. Hm ja wir wussten nur nicht bei was. Fragten also erstmal, wo wir hier eigentlich sind. 

 

Er erzählte uns ein wenig über diesen Ort - Symon's Art Zoo und führte und anschließend sogar durch das ganze Haus. 

 

Stunden hätte man sich hier aufhalten können. So viel zu sehen. In jeder kleinen Ecke irgend etwas anderes zu entdecken, es war so ein besonderer und toller Ort für mich und ich hätte auf der Stelle loslegen können, selbst ein wenig kreativ zu werden.

 

Los ging es mit dem riesigen, blauen, liegenden Buddha im Garten. WOW! Sowas hatte ich noch nicht gesehen!

 

 

Nicht zu vergessen, da riesen Pferd im Pool !

 

Ich weiß ja, dass man Kunst nicht immer verstehen muss. Aber hier habe ich mich schon das ein oder andere Mal gefragt, wie um alles in der Welt kommt man auf so etwas! Allein schon, die Bäume an zu malen! Ich hoffe nur, das sind Farben auf Naturbasis!

 

 

Dann fragte uns der junge Kerl, ob wir denn Simon treffen wollen, also den Künstler des Hauses. WOW! Natürlich! Wann hat man denn schon mal die Gelegenheit, beim "Einbruch" erwischt zu werden, durchs Haus geführt und dann auch noch auf den Künstler zu treffen haha

 

Simon lag in seiner Hängematte. Tee trinkend und - ich möchte ihm jetzt nichts unterstellen - mega entspannt. Er war nicht wirklich redselig aber auch nicht unfreundlich. Fragte ob uns gefallen hat, was wir bisher gesehen haben, meinte wir sollten noch in dieses und jenes Eck sehen. Erzählte ein wenig von sich, dass er eigentlich aus den USA kommt, hier in Bali - einst in Ubud - hängenblieb und sich aber vor einigen Jahren hier im Norden der Insel niedergelassen hat. Die Art Galerie in Ubud gibt es allerdings immer noch. 

 

Ich geb zu, wir waren zu feig um ein Foto zu fragen. Dachten, wäre wohl dreist, nach dem sie uns erwischt hatten, darum zu bitten haha Deshalb haben wir es gelassen. 

 

Mitten im Gespräch verabschiedete er uns dann. So von jetzt auf gleich - Schön dass ihr da wart. 🤣 Das lag bestimmt am .... Tee

 

Ja, aber was soll ich sagen. Ein wunderbarer, mega kreativer Ort den wir hier "erkunden" durften. 

 

Der junge Kerl führte uns wieder hinaus und natürlich bat er uns noch um eine kleine "Künstlerspende", die wir dann aber sehr gern gegeben hatten. Den Preis hatte er angesagt, mit 20.000 IDR 🤣

 

Für uns ging es heute dann schon wieder zurück. Ca. eine Stunde Fahrt. Wir waren voll mit Eindrücken, die heute mal anderer Art waren doch das reichte voll und ganz für diesen Tag. Wir holten unterwegs noch Getränke und neue, unbekannte Früchte und legten einen Strandtag ein. Tatsächlich der erste nach Jimbaran. Den hatten wir uns verdient! 

 

Viele Muscheln am Strand gefunden, außer uns fast kein Mensch hier. Ein kaltes Bier auf der Liege genossen und diesmal war die Drachenfucht dran, um getestet zu werden. 

 

 

Wir überlegten in der Tat einige Minuten, nach was diese Drachenfrucht schmeckt. Letztendlich einigten wir uns auf Radischen hahaha  Waren uns dann auch nicht mal mehr sicher, ob es wirklich eine Frucht war oder nicht doch ein Gemüse!?

 

(Mittlerweile wissen wir, dass die Frucht - ja es ist eine Frucht - eigentlich so weich sein muss, dass du sie rauslöffeln kannst. Das war unsere leider noch nicht - also noch ganz weit weg von reif, wir hätten Scheiben abschneiden können. Aber nun weißt du auch, wie eine unreife Drachenfucht schmeckt - Radischen, sag ich nur 🤣)

 

Wir blieben wieder bis zum Sonnenuntergang. Genossen die Stille. Es waren immer noch nicht mehr Menschen am Strand und überlegten, was es später noch zum Essen geben sollte. 

 

Wir haben entschieden, mal die Straße entlang zu fahren um nach etwas zu Essen zu suchen. Abends tun sich hier ja Perlen auf! Läden, die du tagsüber gar nicht zu sehen bekommst und auch ein Warung nach dem anderen an der Straße. Heute jedoch sollten es mal wieder Spießchen sein und sie liegen ja auch schon auf dem Grill!  ♥ ♥

 

 

Satt und glücklich mit 22.000 IDR für beide, versteht sich  ♥ ♥

 

Wir hatten Halbzeit auf unserer Reise. Die Zeit fliegt! Doch bisher war es traumhaft schön, absolut stressfrei und chillig, so sollte es natürlich auch die nächsten Tage weiter gehen. Klar auch weiterhin mit kleinen "Pannen" meinerseits, aber ja, so bin ich nun mal haha. Ich habe nur das Glück, die entspannteste Reisebegleitung mit dabei zu haben, die man sich vorstellen kann. Ich hoffe, das bleibt so!

 

 

Der Abend war kurz, denn wir wussten, zum Hahnenschrei war es auch schon vorbei mit der Nacht. Nicht nur dass wir wach waren, wie jeden Tag, es hieß diesmal auch aufstehen. Denn tatsächlich hatten wir uns überreden lassen, eine Delfin-Fahrt mit zu machen. Start zum Sonnenaufgang. 

 

Wie das wird, erzähle ich dir im nächsten Eintrag...

 

Bis bald...

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist !


1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18   19

Weitere Länder und Reiseberichte findest du hier...

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


Kommentar schreiben

Kommentare: 0