AUF NACH BRISBANE -  BILLIGFLIEGER UND ÜBERGEPÄCK

Billigflieger eben - super günstige Flüge mit meist einem Haken. Tatsächlich habe ich ein paar Kilo zu viel mit im Gepäck und falle fast aus allen Wolken, als sie mir den Preis für 3 KG Übergepäck nannte.

 

EIN FROHES NEUES JAHR !!!!

 

Ich glaube, ich bin so ziemlich die Einzige, die heute keinen Hangover hat. ;) Bewusst habe ich mich an Silvester zurückgehalten und wie schon so oft, gegen Mitternacht bereits friedlich geschlummert.

 

Packe also frühmorgens meine Sachen, tratsche noch mit den Alkoholleichen im Hostel, verabschiede mich und bin auch schon unterwegs zur Bushaltestelle.

Mittlerweile kenne ich ja den weg - bin gut in der Zeit, sollte also alles glatt laufen.... SOLLTE

 

Es ist gegen Mittag, mal wieder so heiß, dass ich mich wirklich plagen muss, die knapp 800 Meter, bergauf zur Bushaltestelle zu kommen und bin eigentlich schon bedient, als ich dort ankam. Ich habe eindeutig zu viel Gepäck, oder zu viele Klamotten an - muss ja Gewicht sparen, und so reise ich mal wieder in Jeans und Trekkingschuhen.

 

Habe es nicht wirklich eilig, da ich ja wie immer zu früh dran bin und dazu Glück, es fahren 2 Busse zur Bondi Junction, von wo aus ich den 400er Bus zum Flughafen nehmen kann.

 

Ich warte.... und von jetzt an läuft wieder alles quer

 

Der erste Bus fährt vorbei - ohne zu halten - okay, ich dachte, er hätte mich vielleicht nicht gesehen, doch der Zweite hält es auch nicht für nötig, einen Stopp einzulegen, mittlerweile stehen allerdings schon 5 Personen an der Haltestelle.

Jetzt wird es eng - es ist schon gut eine Stunde vergangen und ein weiterer Bus ist nicht in Sichtweite.

Gut, dann eben anders.

Ich halte das nächste Taxi an, wünsche freundlich ein GUTES NEUES JAHR, sage dem Fahrer dass ich zum Flughafen muss und frage, ob es vielleicht einen Neujahrsrabatt gibt. Er lächelt und machte mir wirklich einen guten Preis. Für 20 Dollar fahre ich zum Flughafen, habe ein nettes Gespräch mit Jamil, dem Fahrer, erfahre wieder eine Lebensgeschichte und komme gut in der Zeit am Flughafen an.

 

BOARDKARTE BESORGEN

Ich muss zugeben, ich bin kein Fan von den Computern, um sich die Boardkarte und die Labels selbst auszudrucken, doch mittlerweile hab auch ich es kapiert :)

Funktionierte nicht... ich war zu früh dran. Ich wartete also bis 1 Stunde vor dem Abflug, obwohl es hieß 2 Stunden davor hier zu sein - egal.

Mit der Boardkarte und den Labels am Gepäck ging es zum Einchecken. Hier gibt es ja nur noch Notfallpersonal, du machst hier alles selbst.

Ich lege also meinen Rucksack auf das Förderband und wollte ihn auf die Reise in den Flieger schicken..... kommt schon eine Dame des Notfallpersonals  auf mich zu gerannt.

TO MUCH  - war war alles was sie sagte

Ich meinte BITTE?

Ja, ich hatte tatsächlich 3 KG zu viel im Rucksack und kam so erst mal nicht weiter.

Rucksack wieder runter vom Förderband - bekam ein Ticket, was ich am nächsten Schalter zu zahlen hatte. Also wieder neu in die Schlange und warten.

 

 

Und jetzt kommt es !

 

Ich stand am Schalter, gab der Lady dahinter mein Ticket für DREI KILO Übergepäck und sie sagte

 

DAS MACHT 60 DOLLAR

 

Glaub mir, ich fragte 2x nach, ich konnte nicht glauben, was ich da hörte. Kurzfristig auf 1000, und innerlich mit den Worten - GANZ RUHIG SUSIE - bezahlte ich die 60 DOLLAR, gab meinen Rucksack auf und brauchte anschließend erst mal frische Luft.

 

60 Dollar, das waren mehr als der Flug kostete haha ich konnte es nicht fassen.

 

Der Flug selbst war schön - glaube, nur eine Stunde und schon war ich in Brisbane.

 

Das Wetter in Sydney bei Abflug und in Melbourne bei Ankunft

 

Wusstest du eigentlich, dass man auf dem Flugfeld nicht fotografieren darf? Ja? Ich jetzt auch. In Brisbane haben sie mich höflich gebeten, die Bilder zu löschen. Tat ich - fast... ;)

 

Ich mag die Flughäfen in Australien. Die sind alle so schön übersichtlich und so klein, dass man sich hier nicht wirklich verlaufen kann.

 

Gepäck geholt, raus aus dem Flughafen, hoch zum Zug Richtung Stadt, gleich mal eine Karte gekauft - das System ist wie in Sydney - einfacher geht es kaum.

Der Zug kam wenige Minuten später. Ich googelte noch schnell, wo ich raus muss haha hatte ich ja total vergessen und war 20 Minuten später in der Stadt. Central Station - ich war begeistert - läuft :)

 

Raus aus dem Bahnhof, war das erste Haus was ich sah, dieses

 

 

und mein erster Gedanke war - IST DAS SCHÖN !!! Und die Dachterrasse !!!

 

Ja, tatsächlich war das mein Hostel in Brisbane. Ich konnte es kaum glauben aber alles war in diesem Moment wieder gut.

 

Ich checkte ein, war glücklich und freute mich unglaublich auf die nächsten Tage - was auch immer kommen mag :)

 

Bleib dran und sei gespannt, es wird tierisch schön

 

 

Deine Susie

 

PS: Schön, dass du da bist


SHARE



Gefällt es dir, gefällt es mir

AFRIKA

ASIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

OZEANIEN

SÜDAMERIKA


E-Mail Adressen werden NICHT veröffentlicht

Homepage nicht zwingend notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 0